Einen Schirm neu beziehen

SchirmFertig

Um meinen Sonnenschirm neu zu beziehen, habe ich zuerst die kaputten Überreste des alten Schirmbezugs vorsichtig abmontiert und platt gebügelt, um eine Schablone für die Schnittteile zu bekommen. Davon habe ich dann einen Probebezug genäht.

a-ersterVersuchWie man sieht, empfiehlt sich das auf jeden Fall! Durch den jahrzehntelangen Gebrauch können die originalen Stoffteile nämlich ausleiern und sich verziehen.

Ich habe dann ganz ähnlich wie bei einem Kleidungsstück den überflüssigen Stoff abgesteckt und einen neuen Probebezug genäht. Die Nahtkanten der einzelnen Schnittteile habe ich vor dem Nähen unter dem Bügeleisen gedehnt, es hat sich nämlich nach einigem Ausprobieren gezeigt, dass so der Schirmbezug glatter auf dem Gestell sitzt.

b-Bügeln1ab-Bügeln2Mit dem letzten Probeteil war ich soweit zufrieden, dass ich die Schnitteile für den endgültigen Schirm übernommen habe. Der Bezug sitzt glatt und straff, aber nicht zu straff, so dass der Schirm sich noch ohne großen Widerstand aufklappen lässt.

c-letztesProbeteil1

c-letztesProbeteil2Die endgültigen Schnittteile habe ich mit 1 cm Nahtzugabe zugeschnitten und die untere Kante vor dem Besticken gesäumt.

d-Saum1.1

e-FertigGesäumt-aFür die Stickerei habe ich mir nach dem Vorbild eines alten Sonnenschirms, der mir sehr gut gefiel, aber viel zu teuer war, eine Schablone gezeichnet.

g-Schablone

f-FertigZumBesticken1Die Stickerei ist eine Kombination aus Lochstickerei und Plattstich. Dafür stickt man zunächst den Umriss.

i-KnötchenSticken1Dann wird der Kreis innen ausgefüllt.

i-KnoetchenSticken2Und dann nochmal außen über Kreis und innere Füllung sticken, so dass ein plastischer ‘Knubbel’ entsteht.

i-KnoetchenSticken3

ia-Stickerei1Die Lochstickerei funktioniert im Prinzip ähnlich, erst stickt man die Umrisse, dann vorsichtig und nicht zu knappkantig aufschneiden und die Umrisse so umsticken, dass die Schnittkante mit eingefasst ist.

j-Sonnenschirm27.9.09Die Nahtkanten der einzelnen Teile habe ich dann wie beim Probeteil unter dem Bügeleisen gedehnt und zusammengenäht. Die Nahtzugaben sind mit einer falschen französischen Naht versäubert. Daran kann man dann den Bezug gut am Schirmgestänge festnähen.

Schirm-6Um nicht zu vergessen, wie der Originalschirmbezug zusammengesetzt war, hatte ich mir eine Skizze gemacht.

k-SchirmScan0001Unter dem Schirmbezug ist noch ein einfacher mit der Zickzackschere ausgeschnittener Kreis aus Stoff zwischengefasst, damit der Schirmbezug selber nicht durch das Schirmgestänge aufgescheuert wird. Obenauf schützt ein zweiter Stoffkreis, dessen Außenrand zu einer Rosette eingereiht wurden, den Schirmbezug vor dem Käppchen.

2 thoughts on “Einen Schirm neu beziehen

    1. Danke! Ist ja schließlich mein Hobby – ich liebe Nähen und Sticken 😉
      Ich glaube insgesamt hat es fast 4 Jahre gedauert, aber ich habe auch nicht durchgängig daran gearbeitet. Zwischenzeitlich habe ich die Stickereien ein bißchen ruhen lassen, weil ich keine Lust mehr hatte das gleiche Muster zum x-ten Mal zu sticken.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s