Gestreiftes Tageskleid aus Leinen

Das hier ist übrigens das passende Kleid zu Hut und Handschuhen. Meine Inspirationsquelle war dieses wunderschöne Originalkleid aus den 1880er Jahren. Ich habe es nur aus einem blau-bronze gestreiften Leinenstoff genäht und ein paar Details geändert: Die Ärmel habe ich auf Dreiviertellänge gekürzt und den vertikalen Schrägstreifen im Rücken weggelassen – dafür habe ich lieber die Streifen V-förmig an der hinteren Mittelnaht aufeinandertreffen lassen.

Für das Kleid habe ich wieder Schnittmuster von Truly Victorian verwendet (TV261 für den Rock und TV460 für das Oberteil). Das Schnittmuster für den Überrock/Drapierung habe ich selber dem Originalkleid nachempfunden.

gestreift1880er_6

gestreift1880er_7

gestreift1880er_8

gestreift1880er_9

z_Detail-1

z_Detail-2

z_Detail-3

z_Detail-4

z_Detail-7

z_Detail-8Fotos von Jessica Holzhausen

Bei Kleidern aus dieser Zeit wurden, anders als bei heutigen Kleidungsstücken, Futter und Oberstoff als eine Lage verarbeitet. Das hat den Vorteil, dass man sehr leicht an die Nähte herankommt und schnell und umkompliziert Änderungen vornehmen kann. Ich habe bei meinem Kleid die Nahtzugaben noch umgeklappt und am Futter fesgeheftet, weil ich das hübscher fand. Eigentlich gehören in der Taille auch noch Stäbchen auf die Nähte, damit das Oberteil glatt und faltenfrei sitzt. Das tut es bei mir über dem Korsett aber auch schon so, deshalb habe ich sie weggelassen.

z_Detail-9

Hinten auf Taillenhöhe wird innen im Oberteil noch ein Taillenband, eine Art kleiner Gürtel,  befestigt, der dafür sorgt, dass das Oberteil nicht hochrutschen kann und hinten im Rücken schön anliegt. Das Taillenband wird vorne mit Haken und Augen geschlossen. Auf dem Taillenband stand üblicherweise das Atelier oder der Schneider, der das Kleid angefertigt hat – bei meinem Kleid habe ich meine Initialen aufgestickt.

z_Detail-10

Der oberste Knopf ist nur Zierde, damit nichts absteht oder aufklafft habe ich an der Kante ein Häkchen angebracht. Die Knopflöcher sind übrigens alle hangenäht – das sieht einfach schöner aus als mit der Maschine.

z_Detail-11

Die Spitze ist mit ein paar Heftstichen innen am Kragen festgenäht, so kann man sie leicht wieder herausnehmen und separat waschen.

z_Detail-12

Den Überrock/ Drapierung habe ich auch als separaten Teil genäht. Das erschien mir etwas praktischer zum Waschen und Bügeln, als wenn der drapierte Stoff auf dem Rock festgenäht ist.

z_Detail-13

Die Bänder sind dafür da, den vorderen Teil der Drapierung an Ort und Stelle zu halten. Sie werden hinten mit Schleifen geschlossen und verschwinden dann beim Tragen unter dem hinteren Teil.

z_Detail-14

Der eigentliche Rock ist ganz schlicht mit zwei Reihen Rüschen und einem Rüschenband am Saum, die im schrägen Fadenlauf geschnitten sind.

z_Detail-16

12 thoughts on “Gestreiftes Tageskleid aus Leinen

    1. Das Korsettschnittmuster ist auch von Truly Victorian (TV110, 1880’s Late Victorian Corset). Wenn ich mal dazu komme, zeige ich das demnächst auch mal im Blog – es hat gut funktioniert, obwohl das mein erster Versuch überhaupt mit der Korsettnäherei war.

    1. Danke! Da man für diese Art Kleider immer gleich so viel Stoff braucht (ca. 10m) gucke ich immer in Stoffläden nach Schnäppchen, da kann man richtig Glück haben mit etwas altmodisch anmutenden Stoffen (aber für die hisorischen Kostüme passt das ja perfekt 😉
      Oder das Internet abgrasen, ich glaube, meinen Streifenstoff habe ich vor Jahren mal bei STOFFAMSTÜCK gefunden..

  1. Ich bin so froh über Deine Seite gestolpert zu sein! Du nähst so tolle Sachen, die an Dir dann auch noch so wunderschön aussehen. Und die Bilder sind so natürlich und unaufgeregt, im Gegensatz zu vielen anderen Blogs. Es macht Freude sich hier festzulesen!

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s