Rock im Chanel-Stil – Testversion

Ich wollte schon lange mal das Nähen mit Couture-Methoden ausprobieren. Ich habe mich für einen Rock im Chanel-Stil entschieden, den kann man auch im Alltag tragen und Arbeits- und Materialaufwand sind noch überschaubar. Typisch für diese Röcke sind die gerade Silhouette ohne Seitennähte und die Wickeloptik. Es ist kein echter Wickelrock, der Überlapp ist oben zugenäht (bei mir etwa bis zum untersten Zierknopf) und der Rock hat hinten einen Reißverschluß. Ich habe mich dabei an dem Buch “COUTURE SEWING / The Couture Skirt” von Claire B. Shaeffer gehalten. Das Buch erklärt Schritt für Schritt und sehr anschaulich mit vielen Bildern und Videos auf einer beiliegenden CD, wie ein typischer Chanel-Rock genäht wird.

Ich habe aber an ein paar Stellen abgekürzt, da ich die Methode erstmal ausprobieren wollte. Mein Rock hat z.B. Seitennähte und Abnäher (das Original hat nur eine Naht in der hinteren Mitte, die Mehrweite der Abnäher wird durch Einhalten an den Bund angepasst), den Oberstoff habe ich auch nicht auf das Futter gequiltet und einen Nahtreißverschluss per Maschine eingenäht. Den Rest habe ich aber übernommen – der Rock ist also fast komplett Handarbeit! Das Schnittmuster ist von meinem Maßschnitt abewandelt.

So sieht das Innenleben aus: Das Futter wird per Hand eingenäht und an allen Kanten knappkantig befestigt – auch am Saum. Das man bei mir in der vorderen Mitte am Überlapp soviel Oberstoff sieht, liegt daran, dass ich mich da verrechnet habe und da es mich bei der Testversion innen nicht stört, ist es so geblieben 😉

Die Deko-Fransenborte habe ich aus dem Rockstoff selber hergestellt und zwischen Futter und Oberstoff eingenäht. Der Bund wird auf ein Ripsband genäht und hinten über dem Reißverschluss ohne Untertritt mit zwei Häkchen geschlossen, so dass die Kanten aneinanderstoßen. Der Untertritt vom Überlapp reicht bei meinem Rock bis zur vorderen Mitte.

Mit der Testversion bin ich schon so zufrieden, dass ich den Rock so tragen werde. Außerdem bin ich fest entschlossen, mal nach einem schönen Bouclé-Stoff Ausschau zu halten und nochmal eine ‘richtige’ Version mit Seidenfutter zu nähen – und dann auch den Oberstoff auf das Futter zu quilten und den Reißverschluss per Hand einzunähen.

2 thoughts on “Rock im Chanel-Stil – Testversion

  1. Dein Rock, dein Design sind wunderschön! und die linke Seite erst recht. sehr sehr lecker:-)
    Schade,dass du die steppung nicht ricskiert hast. Eine russin hat das bei einem sommer(!)-rock aus bouckle gemacht und sagte, dass sie jetzt nur sowas machen würde, weil tragekompfort einfach unschlagebar und un vergleichlich ist. der rock ist sehr dynamisch. die steppung muss dafür allerdings auch per hand erfolgen, da jede maschinennaht die nähte starr macht.
    hier kannst du ihren Rock sehen:
    http://nadiasatelier.blogspot.de/2014/08/blog-post_90.html

    1. Danke! Das mit dem Quilten/Steppen per Hand übernehme ich bei dem richtigen Rock auf jeden Fall! Im Buch machen sie das mit der Maschine, da habe ich mich schon gefragt, ob das so gut funktioniert und den Rock nicht steifer macht bzw. sich im Oberstoff zu stark abzeichnet..

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s