Himbeerrote Bluse

BS_10-2009-105_1

Lange habe ich nach einem schlichten Hemdblusenschnitt wie diese Bluse aus der Burda Style 10/2009 #105 gesucht. Ich wollte eine lockere, aber trotzdem nicht ganz formlose Bluse mit Abnähern vorne und hinten. Ein paar kleine Änderungen habe ich aber noch gemacht: Kragen und Kragensteg stammen von der Bluse aus Burda Style 09/2009 #105, der ist etwas kleiner und von der Form her schöner. Außerdem habe ich die Falte in der hinteren Mitte weggenommen und durch eine schlichte Naht ersetzt. Sonst finde ich den Schnitt perfekt: Er hat genau die richtige Länge und der geschwungene Saum ist auch sehr schön! Genäht habe ich Gr. 36, ich musste nur die Ärmel kürzen. Der Stoff ist ein Baumwoll-Popeline mit Mouliné-Optik in Rot. Durch die blauen Quereinschüsse changiert er schön himbeerig.

BS_10-2009-105_3

 

BS_10-2009-105_4

Die Ärmel einzusetzen war nicht ganz so leicht. Burda-Ärmel gehen nach meiner Erfahrung sowieso immer schwer ins Armloch, aber da sich mein Stoff kaum bis gar nicht einhalten liess, war es eine Quälerei. Schließlich habe ich die Ärmel über den Daumen per Hand eingeheftet und dann erst mit der Maschine genäht – damit hat es dann endlich faltenfrei geklappt!

Die Ärmel waren mir auch zu lang, ich habe sie um 2 cm gekürzt und auch die Manschette noch um 1 cm schmaler gemacht, da ich die Ärmel gerne auch mal hochgekrempelt trage. Also insgesamt sind sie 3 cm kürzer, anscheinend habe ich kürzere Arme als von Burda vorgesehen. Außerdem habe ich durchgehend eingefasste Ärmelschlitze genäht, die finde ich schöner als Hemdärmelschlitze.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s